Berichte

warning: Creating default object from empty value in /kunden/129586_53111/rp-hosting/263/297/blog.taeter-unbekannt.de/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

Zusammenfassung des Berichts 2010

In dem im Juli 2010 veröffentlichten Bericht dokumentiert Amnesty International ernstzunehmende Vorwürfe von mutmaßlicher Misshandlung und unverhältnismäßiger Gewaltanwendung durch Polizeibeamte in Deutschland. Amnesty International schildert und kritisiert in dem Bericht, dass die Ermittlungen bei Anzeigen gegen Polizisten mangelhaft waren.

Seit 2004 haben 869 Personen Amnesty International über Probleme mit der Polizei informiert. In 138 Fällen stellte Amnesty International weiterführende Nachforschungen an. Im Zuge dieser Recherchen wurden mutmaßliche Opfer (und bei Todesfällen überlebende Angehörige), Anwälte, Vertreter von Polizei und Staatsanwaltschaften sowie Richter befragt. Den vollständigen Bericht durch die Polizei in Deutschland" finden Sie hier.

Artikel lesen

Rechtswidrige Polizeigewalt in Europa

Amnesty International dokumentiert seit vielen Jahren Menschenrechtsverletzungen durch Polizisten weltweit - auch in Europa. Dazu gehören Folter und Misshandlung während der Festnahme und in Haft, Tod in Polizeigewahrsam und die Anwendung exzessiver Gewalt bei Demonstrationen. In einigen Fällen sind die Opfer Migranten, Asylsuchende und Flüchtlinge sowie Staatsbürger mit Migrationshintergrund. Rassismus scheint in manchen Fällen ursächlich für Polizeigewalt zu sein. In vielen europäischen Ländern handelt das Justizsystem nicht ausreichend unabhängig und unparteiisch, wenn es gilt, Vorwürfe von Polizeigewalt zu untersuchen. Deshalb bleiben Übergriffe durch Polizisten sehr häufig straffrei.

Artikel lesen